Die Kritik, auch Rezension genannt, behandelt aktuelle kulturelle Themen: Konzerte, Theateraufführungen, Bücher, Filme, Fernsehsendungen und Ähnliches. Sie bezieht sich immer auf ein spezielles Ereignis. Die Sprache einer Kritik richtet sich nach dem Thema, das rezensiert wird und damit auch nach der Zielgruppe und deren Sprachstil, zum Beispiel Jugendsprache. Eine Kritik über den neuesten Marvel-Film ist in einem anderen Stil geschrieben als die Kritik über eine Kunstausstellung.

Eine Kritik ist immer die persönliche, subjektive Meinung einer Autorin oder eines Autoren, die sie der Leserschaft mitteilen und die auch begründet werden muss. Eine professionelle journalistische Kritik basiert auf  Kompetenz. Sie ist etwas anderes als eine schnell hingeschriebene kritische Anmerkung in einem Social-Media-Post.

Grundlegende Merkmale

  • Spiegelt eine subjektive Meinung wider

  • Meist im kulturellen Themenfeld

  • In der Regel zu aktuellen Veröffentlichungen oder Veranstaltungen

  • Kann der Leserschaft als Entscheidungshilfe dienen

Übungen

  • Vergleiche die Sprache der verschiedenen Kritiken. Wo liegen die Unterschiede und warum unterscheiden sich Kritiken überhaupt in der Sprache?

  • Schreibe selbst eine kurze Kritik. Mögliche Themen wären eine Theateraufführung an der Schule, Konzert eines Lieblingsmusiker oder eine Lieblingsmusikerin oder ähnliches.

191
Erzeugt am

Quiz: Kritik

1 / 3

Wie wird eine Kritik noch genannt?

2 / 3

Wonach richtet sich die Sprache einer Kritik?

3 / 3

Welche Aussage über eine Kritik ist richtig?

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 62%

0%

Zurück zur Übersicht