Fotos sind Momentaufnahmen des Zeitgeschehens. Sie entstehen aus aktuellem Anlass und halten Ereignisse im lokalen Umfeld, in Deutschland und weltweit fest. Sie sind für Medien prägend. Fotos sind Zeitdokumente von Menschen, Natur, Bebauung (Neubauten, Schlösser, Burgen) und neuen Produkten (Autos, Mode usw.).

Medienhäuser, die Fotos publizieren erhalten ihre Fotos von: festangestellten Fotografen und Fotografinnen, freien Mitarbeitenden in Stadt und Land, Presseagenturen, Fotoagenturen und Archiven. Pressefotos entstehen auch bei Presseterminen wie Tagungen, Ehrungen oder auch bei Pressekonferenzen. Wenn Zeitungsfotos verändert werden (Fotomontagen), müssen sie deutlich als verändert gekennzeichnet werden. Retuschen wie bei Werbeaufnahmen sind nicht erlaubt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Grundlegende Merkmale

  • Stehen meist in Zusammenhang mit einem journalistischen Inhalt

  • Sollen diesen verdeutlichen

  • Fotografen und Fotografinnen müssen immer genannt werden

  • Nachbearbeitung wie bei Werbungen ist in der Presse nicht erlaubt

  • Enthält keine Wertung oder Meinung

Übungen

  • Überlege, wie ein lokales Ereignis oder Schulereignis mit einem Foto dargestellt werden kann.

  • Gestalte eine Fotoserie zu einem aktuellen Schulthema, beispielsweise „Friedliche Beilegung eines Konflikts“ oder „Unser Pausenhof nach der Pause“.

  • Wählt euer Bild des Tages aus den Medien und begründet eure Entscheidung.

259
Erzeugt am

Quiz: Foto

1 / 3

Stimmt das: Autorin oder Autor eines Artikels ist auch immer Urheber der dazugehörigen Bilder.

2 / 3

Dürfen journalistische Fotos nachbearbeitet werden?

3 / 3

Was ist der Unterschied zwischen Symbolbild und Artikelbild?

Prozentzahl richtiger Antworten:

The average score is 64%

0%

Zurück zur Übersicht